Biofeldtest und Bioenergie-Modulator Therapie

Die Diagnosemöglichkeiten des Biofeldtests

Der Biofeldtest ist ein zuverlässiges biophysikalisches Testverfahren für die Verträglichkeit von Lebensmitteln, Umweltbelastungen, Diagnose von Krankheiten sowie der Überprüfung von Medikamenten und Therapien auf Wirkung und Priorität.

Allgemeine Tests

  • Verträglichkeitstest von Lebensmitteln
  • Verträglichkeitstest von Kosmetika
  • Zustand des Körper-Wasserhaushalts
  • Belastungen durch Elektrosmog
  • Belastungen durch Erdstrahlen (Geopathie)

Basis-Diagnostik

  • Allergie und Unverträglichkeit
  • Akute und chronische Schadstoffbelastung
  • Akute und chronische Mikrobenbelastung
  • Psychische Belastungen
  • Organbelastungen

Erweiterte Diagnostik

  • Diagnose von Krankheiten und deren Verlauf
  • Bestimmung der individuellen Krankheitsursachen
  • Diagnose genetischer und epigenetischer Krankheitsfaktoren
  • Ermittlung individuell passender Medikamente und Therapien
  • Therapiepriorität bei mehreren Erkrankungen

Der Bioenergie-Modulator

Mit dem Bioenergie-Modulator können Direkttherapien über die Handelektroden oder Ferntherapien durchgeführt werden. Die Therapiewirkung des Geräts hängt ab von den ausgetesteten Therapiesubstanzen, die zur Übertragung in das Gerät eingelegt werden.

Hier finden Sie von der Gesellschaft für Biophysikalische Medizin einen Aufsatz zu dem Verfahren: http://www.biofeldtest.de/index_htm_files/Biofeldtest%20Kurzfassung.pdf.

Preise und Ablauf

Bitte fragen Sie bei Interesse per Kontaktformular oder per Email an. Ich sende Ihnen eine Einverständniserklärung sowie eine Honorarvereinbarung vorab zu und informiere Sie über den genauen Ablauf der Tests und der Behandlung.

Der Basistest kostet 150 CHF. Ein Test auf die Ursachen zu einem spezifischen Symptom kostet 80 CHF. Jede Einzeltherapie ist 10, 20 oder 30 CHF nach Aufwand. Die Kosten für die gesamte Behandlung werden vorab miteinander besprochen.

Aufklärender Hinweis

Die Biofeld-Therapie ist ein Verfahren der Fernbeeinflussung, das nicht im oder am Körper von Menschen oder Tieren durchgeführt wird. Diese Methode gehört nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin.

Die beschriebenen Wirkungen der Fernbeeinflussung sind biophysikalische Vorgänge im feinstofflichen Bereich, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Von der Schulmedizin werden diese Behandlungsmethoden als nicht notwendig eingestuft, da sie die Existenz feinstofflicher Bereiche ablehnt.

Alle getroffenen Aussagen über die Biofeld-Therapie beruhen auf den Erkenntnissen und den Erfahrungswerten dieser Therapierichtung selbst. Hierzu gibt es keinen hinreichend gesicherten Wirksamkeitsnachweis.

Die Behandlung wird nicht von der Krankenkasse übernommen.